Grüner Wohnen

Momentversagen

Heute kam auf One das Filmdrama „Momentversagen“. Ich hatte den Film schon vor drei Jahren gesehen. Die Handlung ist sehr spannend und die beiden Hauptdarsteller sehe ich auch sehr gern. Lisa Wagner gefiel mir zum ersten Mal in der Serie Weissensee. Felix Klare ist den meisten als Tatortkommissar bekannt. Aber die absolute Hauptrolle spielt für mich das Haus, in dem die beiden als Ehepaar leben. Seitdem suche ich Bauherren, für die ich ein ähnliches Haus planen darf, natürlich angepasst an den Ort und die Wünsche und das Budget der Familie.

Durch aufwendige Recherchen habe ich das Haus zunächst bei http://www.zmh.com als Zimmermeisterhaus gefunden. In der Zeit erstellte ich grad für die „Kantenhocker“ nach Vorgaben des Bauherren und meines Chefs den Bauantrag (Tag 30 – Haus am See). Am Tag 30 hatte ich mir die gebaute Realität angesehen. Die „Villen am Jungfernsee“zum Schnäppchenpreis von 1.590.000 Euro sind tatsächlich so scheußlich geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Eine geeignete Location für einen schlechten deutschen Krimi, Szenerie für einen Supermann, Leiter eines Büros oder Agentur in Berlin-Mitte. Er fährt mit seinem SUV vor, kommt zur Tür herein, die Frau steht in der Designerküche, bereitet grad ein grünes Smoothie. Sie ruft: „Schatz mach schnell die Tür zu, es zieht sonst durch das ganze Haus!“ Die kleinen Kinder haben sich grad beim Essen so richtig eingesaut, sie müssen hoch ins Bad und schmieren die Glaswand an der Treppe ein, der Vater schreit „Finger weg!“. Die Kinder erschrecken, versuchen den Handlauf zu greifen, verschmieren dabei den Sichtbeton…das Drama nimmt seinen Lauf. Das nur nebenbei

Friede, Freude, Eierkuchen herrscht in „Momentversagen“ auch nicht im Haus vom Staatsanwalt der seiner im dritten Monat schwangeren Frau seinen Seitensprung gesteht und nun erpresst wird, weil er eventuell einen Junkie nachts im Park umgebracht hat, obwohl er doch nur eine Frau vor ihrem Peiniger schützen wollte. Aber das Haus sieht immer gut aus dabei, bei der Vorfahrt mit dem Mini, als die Frau von ihrem Job als Stewardess zur Tür herein kommt, während dem Essen, beim Klamotten durchwühlen im Schrankraum, während der Gespräche im Schlafzimmer mit Dachterrasse, an dem leichten minimalistischen Treppengeländer und in dem Moment als er sich mal Luft machen muss und dabei die chicen Velfac-Fenster nach aussen öffnet.

Ich hätte noch eine Szene ins Drehbuch geschrieben in meinem Traumbad mit der Badewanne vor dem Fenster. Sie hätte in der Wanne liegen und dabei nachdenklich aus dem Fenster schauen können. Es gab leider nur eine Szene in der sie auf dem WC sitzt und er in den Spiegel über dem Doppelwaschtisch schaut.

Gibt es einen Filmpreis für das schönste Haus? Dafür würde ich das Haus unbedingt nominieren.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s