Weimar

Tag 4 zu Hause – Art at home

Von Kerstin habe ich das Video zum ersten Mal bekommen.

Das Leben muss ja irgendwie weitergehen

Sie hat mir noch viele andere lustige Videos und Bilder geschickt. Vor Schliessung der Cafés und Läden in der Innenstadt haben wir uns ab und zu in der Stadt gesehen, damals. Ich frage sie, wie es Ihr heute geht:

„Solange ich noch Farben habe, bin ich daheim gut aufgehoben.“ Sie schickt mir ein paar Bilder.

Wow, ich wusste nicht, daß sie malt. Oder hat sie jetzt erst angefangen? Wieviel Farbe wird bei dieser Maltechnik benötigt?

„Wie lange reichen Deine Farben? Ich kann Dir nur eine Flasche dunkellila Wacholderlikör und orangen Sanddornlikör bringen. Geht das auch?“

Standard
Weimar

Tag 3 zu Hause – Onlineservice

Seit heute sind die Geschäfte geschlossen. Ich hatte in der Eckermann-Buchhandlung ein Buch bestellt:

Eigentlich hatte ich den Titel „Der Affe schlägt den Takt“ bestellt. Die Gestaltung hat Jonas gemacht. Nun habe ich Zeit, das Buch auch mal zu lesen. Leider habe ich die Abholung verpasst. Die Händler der Innenstadt organisieren einen Onlinehandel und Auslieferdienst. Allmählich leide ich unter Bewegungsmangel und überlege, ob ich mich für Auslieferservice per Fahrrad melde. Wenn Johannes Steinhöfel mir das Buch ausliefert, werde ich es mit ihm besprechen. Ich hoffe er bringt den richtigen Titel.

Gestaltung und Satz: Jonas Pietsch, Berlin

Es ist das richtige Buch. Den Auslieferservice für die derzeitigen Onlinebestellungen bewältigt Johannes Steinhöfel noch alleine. Während der Übergabe mit 1,5 m Abstand und vor meinem Eingang sind dhl und UPS vorgefahren und haben die Haushalte beliefert.

Standard