Grüner Wohnen

Oberweimar-Ehringsdorf

Am Merketal gibt es eine Ackerfläche, welche für Wohnbebauung vorgesehen ist. Wir haben schon in den 80er Jahren im Studium Wohngebiete für die Fläche geplant.

Dieser Weg ist eine Sackgasse. Wer aus Richtung Oberweimar ins Klinikum will, nimmt den Schleichweg durch die Hermann-Löns-Straße.

Die Lessingstrasse ist in der Südstadt von Weimar. Sie grenzt an den Ortsteil Oberweimar-Ehringsdorf. Ich habe ziemlich viele Freunde und Bekannte in dem Ortsteil. Das ist mir vor zwei Wochen aufgefallen und zugute gekommen, als ich Unterschriften gesammelt habe.

In diesem schönen Garten an dem schönen Haus haben wir schon einige Sommerfeste gefeiert. Leider werden die Bewohner in den nächsten Jahren wahrscheinlich Baustellenverkehr ertragen müssen.

Gegenüber steht dieser idyllische Wohnwagen. Die Bewohner kenne ich nicht, habe auch noch nie jemand gesehen.

Den Bahnhof von Oberweimar haben Freunde ausgebaut. Sie sind von Kromsdorf nach Oberweimar gezogen und fühlen sich dort inzwischen mit ihren zwei Kindern sehr wohl. Auch dort haben wir einige Geburtstage gefeiert. Ab und zu fährt ein Zug vorbei, aber das macht nix.

Ehemalige Mieter haben sich gegenüber dieses Holzhaus gebaut.

Von diesen Fenstern hat man einen tollen Blick…

…bis zu meiner Straße in der Südstadt. Heute war es leider etwas diesig.

Zufällig grenzt der Garten von einem anderen guten Bekannten an.

Die Architekten Karsten und Karin Graw haben sich direkt am Steinbruch Ehringsdorf dieses Holzwohnhaus und ein kleines Büro gebaut.

Am Feuergässchen entsteht zur Zeit das nächste Holzhaus nach ihrem Entwurf.

Das ist der Schleichweg vom Park zu Luise Tamm meiner ehemaligen Nachbarin. Sie hat sich dort mit ihrer Familie eines der typischen kleinen Siedlungshäuser mit Unterstützung von Graw Architekten ausgebaut. Ihre kleine Praxis für Osteopathie hat sie auch noch mit untergebracht.

So schließt sich der Kreis und ich laufe durch den Park und den Schanzengraben wieder zurück in die Südstadt.

In Oberweimar-Ehringsdorf steht für die nächste Oberbürgermeisterinnenwahl Ines Bolle zur Wahl die ich in einem Wahlteam sehr gerne unterstütze. Leider hat mein Ortsteil keinen Ortsteilbürgermeister, somit gibt es keinen Ansprechpartner und niemand der kleine Feste im Wohngebiet organisiert, so wie letzten Samstag am Papiergraben in Ehringsdorf.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s